Translate

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Vor dem Vergessen bewahren....



Ein Stück von Altkötzting wird spurlos verschwinden

Um es gleich vorwegzusagen, es geht hier nicht darum, Alles und Jedes einfach für alle Zukunft  zu erhalten, sondern nur darum, bei Veränderungen, die im Gesicht einer jeden Stadt im Laufe der Jahre eintreten, ein wenig innezuhalten und das, was unweigerlich verschwinden wird, daraufhin abzuklopfen was es einmal für seine eigenen Bewohner und die Bürger Kötzting´s möglicherweise bedeutet hatte.

Da „Miche“, vor wenigen Jahren verstorben, war zumindest für die Bewohner des oberen Marktes eine gewohnte Erscheinung – auch bei mir im Stall schlurfte er gelegentlich vorbei – und in den 60er bzw. 70er Jahren war es ein gewohntes Bild ihn entweder mit seiner Tante und Mutter, oder an der Hand des Zoll-Liebls aus der Westsiedlung den Marktplatz herunter gehen zu sehen.
Sein Haus, bzw. sein gesamter Besitz, werden nun zum Teil in ein Wohnbaugebiet und zum anderen Teil wohl in eine Gewerbefläche für einen Lebensmittelsupermarkt umgewandelt  werden.